Lokales Bündnis feiert 5-jähriges Bestehen

Mit viel Euphorie war es am 20. September 2007 an den Start gegangen. Unter der Koordinatorin Katja Eggert gab es bald die ersten Projekte. So wurden die Sicherheitsinseln als Anlaufstellen für Schüler vielerorts in der Stadt angelegt und in Kooperation mit der Volkshochschule ein Seniorenprogramm entwickelt. „Heute ist das Bündnis sehr facettenreich und tief in der Stadt verwurzelt“, sagt Michael Schäfer von der Rübezahl-Apotheke. Zu den Ergebnissen des Bündnisses zählen unter anderem der Garten der Generationen, der mit Hilfe der Herzdamen den alten Spielplatz im Park ersetzte und ein Kuhpaten-Programm für Kinder in Uganda. „Wichtig ist uns auch Bildung, denn Bildung gefährdet die Dummheit“, erklärt Béatrice Musmann. In dem Projekt „Pro Innovation“ haben sich Arbeitgeber und Schulen zusammengeschlossen, um jungen Menschen auf ihrem Weg ins Berufsleben zu helfen.

Das jüngste Mitglied im Lokalen Bündnis für Familien ist der Seniorenrat, der sich für ein seniorenfreundlicheres Witzenhausen einsetzt. „Da in unserer Stadt 4500 Bürger leben, die das 60. Lebensjahr bereits überschritten haben, hat der Seniorenrat auch keine Nachwuchsprobleme“, betont Georg Gries, der Vorsitzende des Seniorenrates.

Das Bündnis hat viel in der Stadt positiv verändert und noch vieles geplant. So wird bald auch in Witzenhausen die Kinder-Uni angeboten. Dass das Thema hier „Brücken bauen“ sein wird, wurde allerdings von Kassel aus beschlossen. Weiterhin plant das Bündnis die Gründung eines Nachbarschafts- und Generationenvereins und viele weitere Projekte für Jung und Alt.

Urkunde-5jähriges-Bestehen

Die Ziele des Bündnisses sind ohne die Unterstützung durch andere Einrichtungen und ehrenamtliche Helfer nicht umsetzbar. Witzenhausen kann hier auf eine breite Unterstützung sowohl durch die Bürger als auch durch die Kirchen, die sozialen Einrichtungen und die Arbeitgeber bauen.

Ich freue mich wirklich, solch starke Partner an unserer Seite zu haben“, betont Koordinatorin Katja Eggert. Fünf Jahre Lokales Bündnis für Familien in Witzenhausen – dahinter stecken viele Projekte mit Herz und eine große Zukunft. Getreu den Worten „Wer Zukunft gestalten möchte, der sollte heute damit anfangen“, von Béatrice Musmann, wird das Bündnis auch weiterhin so einiges auf die Beine stellen, um Witzenhausen noch schöner und familienfreundlicher zu gestalten.

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *